"... möchten verbrennet werden"
Ausgrenzung und Gewalt gegen Ketzer, Juden, Hexen
... auch in der hessischen Geschichte
 
Hexenverfolgung: Tödliche Ausgrenzung mit System
 
Tafel 15: Hexenrichter

Die Richter, die die Prozesse - einschlie▀lich der Verhöre - durchführten, die Urteile sprachen und deren Ausführung überwachten, waren meist bürgerlicher Herkunft, hatten Jura studiert und standen als Beamte im Dienst eines adligen Landesherren oder einer Stadtgemeinde. Ausgesprochene "Hexenkommissare", auf Hexenprozesse spezialisierte und von der Obrigkeit speziell dafür eingesetzte Juristen hat es, soweit bekannt, in Hessen nicht gegeben. Nur wenige Richter treten als Individuen aus den Quellen hervor.

 

Grabmonument des Schultheißen von Gelnhausen Johann Koch Gelnhausen: Hexenturm sowie Denkmal und Gedenktafel für die Opfer der Hexenverfolgung Anklageschrift gegen den Zentgrafen Balthasar Nuß Urteil gegen Balthasar Nuß Ansicht von Fulda